NORMAN PERCEVEL ROCKWELL
(* 3. Februar 1894 in New York; † 8. November 1978 in Stockbridge, Massachusetts) war ein US-amerikanischer Maler und Illustrator des frühen 20. Jahrhunderts. Mehr als 40 Jahre schuf er die Titelbilder der Saturday Evening Post, was ihm eine hohe Popularität verschaffte. Rockwells Arbeiten ("Americana") genießen den Ruf, sowohl amerikanisch-patriotisch als auch kommerziell zu sein, und haben bis heute ebenso glühende Anhänger wie kritische Verächter, die seine Arbeiten als Kitsch begreifen.

1943 entstanden Rockwells bekannteste Werke, die vier Einzelbilder Four Freedoms (Die vier Freiheiten), die von einer Rede des Präsidenten Franklin Delano Roosevelt zum Thema Freiheit inspiriert worden waren. Insgesamt schuf er über 2000 Werke, von denen jedoch viele vernichtet wurden.

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, Freedom From Fear, 1943

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, Check Up, oil, 1957

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, Before the Shot, oil on canvas, 1958

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, Doctor and Doll, 1929

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, New York Central Dinner, oil on canvas, 1946

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, Illustration for the Handkerchiefs, 1940

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, Girl at the Mirror, oil, 1954

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, Going and Coming, oil on canvas, 1947

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, The Problem We all Live With, oil on canvas, 1964

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, Little Spooners, oil on canvas, 1926

 

Helnwein Child: Norman Rockwell
Norman Rockwell, Spring Tonic Tom Sawyer, 1936, oil on canvas